COVID-19: Alle aktuell geforderten Hygienemaßnahmen werden eingehalten

Zur Person

Ich bin in Steyr geboren und lebe in einer Partnerschaft. Hündin "Ronja" ist unsere treue Begleiterin.

Nach der Matura studierte ich an der Karl-Franzens-Universität Graz Psychologie. Meine postgraduelle Ausbildung zur Klinischen- und Gesundheitspsychologin absolvierte ich am Kepler-Universitätsklinikum (vormals LNK Wagner-Jauregg) im Bereich der Abhängigkeits- bzw. Suchterkrankungen (Schwerpunkt Alkoholabhängigkeit). In Graz war ich dann zwei Jahre im Bereich der Langzeitalkoholentwöhnung tätig, bevor ich auf Grund der damals schwierigen Jobsituation für PsychologInnen in Österreich beschloss, nach Deutschland zu gehen.

Ich arbeitete danach für fünf Jahre in einer Fachklinik für Psychosomatik und Orthopädie in Deutschland, vorwiegend in der psychosomatisch-psychiatrischen Akut- und Rehaklinik, sowie zusätzlich weiterhin im Bereich der Alkoholentwöhnung. In dieser Zeit konnte ich den bisher wesentlichen Teil meiner beruflichen Erfahrung sammeln, meinen therapeutischen Stil erweitern und thematische Schwerpunkte für die Zukunft setzen. Die Arbeit erfolgte vorwiegend an der Verhaltenstherapie als auch Tiefenpsychologie orientiert.

Die Behandlung von PatientInnen mit psychiatrischen, psychosomatischen Störungsbildern sowie insbesondere von Persönlichkeitsstörungen und Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) bewegten mich zur Weiterbildung in der Schematherapie in Graz. Die Inhalte integriere ich kontinuierlich in meine Arbeit.

2017 kehrte ich in die Heimat zurück und arbeitete bis August 2020 in der Rehaklinik der PVA in Weyer mit den Schwerpunkten Lungenerkrankungen sowie Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates. Fort- und Weiterbildungen erfolgten hier vor allem im Bereich Biofeedback, PMR, Autogenes Training und Krisenintervention. Das für die Psychosomatik essentielle medizinische Hintergrundwissen konnte ich weiter festigen. 

Im September 2018 eröffnete ich die Praxis in der Stadt Haag.

Da Bewegung und deren positive Effekte in der psychologischen Behandlung leider nach wie vor zu wenig Beachtung finden, integrierte ich neben Therapeutischem Boxen auch Walk&Talk (psychologisches Gespräch im Gehen) in mein Therapiekonzept.

2018 setzte ich die in Deutschland begonnene Ausbildung zur Verhaltenstherapeutin an der Donau-Universität Krems fort. 

Ab September 2020 widme ich mich gänzlich meiner Praxis.

 

 

 

 

Aktuelles

COVID-19-Informationen

Weiterlesen ...

Navigation

Close